Pilgern Allgemein



Menschen pilgern seit dem 4. Jahrhundert ...

... und seit je her übt das Pilgern eine große Faszination auf viele Menschen aus. Denn Pilgern und Wallfahren bedeutet, sich auf die Grundlagen des Menschseins zu besinnen, völlig „auf-zu-gehen“ auf dem Weg … im Rhythmus des Gehens, in der Sinnlichkeit der Natur und der mystischen Aura der Tempel, Kirchen und Klöster. Grundsätzlich sucht(e) ein Pilger „heilige Orte“ auf, wenn auch eine Pilgerreise nicht nur zu einem ganz besonderen Ort, sondern vor allem zu sich selbst führt(e). Das Wort Pilger kommt aus dem Lateinischen – > peregrinus. Klassisch bedeutet es Fremder. Pilger sein bedeutet in erster Linie Fremder sein, die Pilgerreise entsprechend eine Reise ins Fremde und Ungewisse … (Quelle: www.pilger-weg.de/geschichtliches)


  • gemeinsam unterwegs für das Klima der Welt:


  • gehen in den Spuren von Franz von Assisi:


  • pilgern, um Glauben zu spüren:


  • pilgern mit der Cursillo-Bewegung:



  • Wallfahrt nach Assisi:


  • Autowallfahrt "unterwegs sein und sich begegnen"


  • Pilgerübernachtungsmöglichkeiten (außerhalb eines Klosters)