Labyrinth in Hennef



Aufbruch zur Mitte


... hier auf dem Bild sitzt eine Frau, in der Mitte des Labyrinthes angekommen, in Kontemplation vor dem Kreuz.

Wir wissen nicht wo dieses Labyrinth ist. Wenn wir ihre Ruhe betrachten, sehnen wir uns danach, ein solches Labyrinth, wann immer es uns danach ist, besuchen zu können, um durch bewusstes, meditatives Gehen die Mitte unserers Lebens zu finden.


Sigrid Klein, eine Hennefer Bürgerin, sprach mich eines Tages an und sagte: "Sie" und damit meinte sie mich, "möchte ich gerne kennenlernen." Ich freute mich sehr über ihre gewünschte Begegnung mit mir.


Bei unserer Begegnung sprach Sigrid Klein von ihrer Gottes-erfahrung und dem Auftrag in Hennef ein Labyrinth bauen zu lassen. Seit dieser Zeit sind wir in Kontakt und ich unterstütze Sigrid Klein bei ihrem Projekt. Das Labyrinth wird im Kurpark Hennef 2019 behinderten gerecht gebaut.


siehe hierzu auch den Fim vom Labyrinth in St. Stefan in Brühl



Sie werden in den nächsten beiden Jahren bis September 2019, von ihren Aktivitäten, wie der Bau des Labyrinthes im Kurpark voranschreitet, immer wieder etwas in den hiesigen Zeitung lesen, im Radio hören, hier als PDF nachschlagen können und vielleicht auch im Fernsehn sehen.


Die evangelische Kirche in Hennef unterstützt die Finanzierung des Labyrinthes.


Sie können für das Labyrinth spenden, bitte vermerken Sie bei der Überweisung "Labyrith Hennef" unter Gemeindekonto der evangelischen Kirchengemeinde

IBAN DE 17 3705 0299 0000 2001 21 

In Flyer finden Sie die Kontaktdaten von Sigrid Klein.

 

Die Flyer mit dem nebenstehenden Labyrinthbild sind in Hennef im Umlauf und können Sie sich, siehe unten, herunterladen.

 

Drücken Sie auf den Button "Termine". Dort können Sie nachschlagen, wo Sie Kunstobjekte von Sigrid Klein zur Finanzierung des Labyrinthes erweben können. Im Oktober wird ein kreavtiver Gottesdienst mit dem Labyrinth in der evangelischen Kirche in der Beethovenstraße gefeiert.


Lesen Sie hier, wie das Labyrinth in Hennef aussehen wird.

Auf der nachfolgenden Seite finden Sie den kleinen Pilgerweg mit großer Wirkung!


Download
Stadtecho vom 26.01.2018
Labyrinth.jpg
JPG Bild 507.6 KB


Der Mittelstein, der demnächst in der Mitte des Labyrinthes, also im Zentrum einbetoniert wird, wurde von Sigrid Klein in Zusammenarbeit mit einem Steinmetz gefertigt. Er ist gestaltet nach dem Labyrinthvorbild in der Kathedrale in Chartres in Frankreich. 


Download
Labyrinth-Flyer Seite 1
Flyer01.jpg
JPG Bild 885.3 KB
Download
Labyrinth-Flyer Seite 2
Flyer02.jpg
JPG Bild 927.1 KB