Schlafen unter Eseln


... im Terassental bei Bornich


-tierisch, knudelig, rustikal, freundlich, offen-


In der Nähe der Lorely leben Sylvia Morgenstern und Friedrich Sauerwein und betreiben seit Jahren die Eselfarm, auf der auch andere Tiere leben. Zusammen können sie kein Urlaub machen, da alle Tiere im Terassental bei Bornich ihre Pflege brauchen und die Liebe zu den Tieren spürt der Besucher auf anhieb.


Ob es die Spatzen, der Eichelhäher, die Hummeln und Bienen, die Pfaue, die Hühner, die Esel, die beiden Pferde, die Rinder mit ihrem zottligen Fell, das Mauswiesel oder die Hunde sind, alle Tiere und alle Menschen, dürfen sich auf der Farm frei bewegen und die Besucher können zu jederzeit mit den Farmern und den Tieren Kontakt aufnehmen.


Das kleine Ferienhaus bietet Ruhe für zwei Personen. Mit dem Ruf der Tiere nimmt der Tag seinen Lauf, ob der Hahn morgens kräht oder der Esel "IA" in der Nacht schreit. Die Natur stört nicht. Streicheln und knuddeln ist ausdrücklich gewünscht. Die Vögel und die Insekten tummel sich im Herbst in den Hecken und auf den Astern. Und wenn es draußen kalt ist, dann wird es im Ferienhäuschen gemütlich, wenn der Ofen brennt. Manchmal sieht der aufmerksame Besucher das Mauswiesel aus der Trockenmauer den Weg entlang flitzen. Schaut er aus dem Fenster kann er auch den Eichelhäher beobachten, wie er sich die Eicheln holt.

Die Kontaktdaten der Odin's Mühle finden Sie auf der Internetseite:

... esel-loreley.weebly.com


Weitere Informationen zeigt der Film:

Expedition in die Heimat-Die Loreley, der Fels am Strom. Er lief im dritten Fernsehpro-gramm des SWR am Freitag, den 23.03.2018 um 20:15 Uhr. Ab Minute 24:37 beginnt der Bericht über Odin's Mühle. Den Film mit Eselin Martina kann man sich in der SWR Mediathek ansehen.