ehemaliges Kloster Geistingen


Führung 12

eine Gruppenführung...

... im Zusammenhang mit Ihrer Veranstaltung in der ehemaligen Klosterkirche

Der Spatenstich des Hauses und der Kirche vom Kloster Geistingen, welches in den ersten 50 Jahren noch den Namen von „Immakulata-Kolleg“ trug, erfolgte am 19. Juni 1902. Zum Kloster der Redemptoristen gehörte über 90 Jahre eine Hochschule, in der Studenten Religionslehre studierten und zu Priestern ausgebildet wurden. Lange beherbergte das Kloster Geistingen nicht nur die Theologiestudenten und die Paters, sondern auch Brüder und das Brüdernoviziat. Im 1. Weltkrieg war das Kloster Lazarett und im 2. Weltkrieg Waisenheim, weshalb es auch nicht zerbombt wurde. Das Kloster besaß einer der beeindruckensten Bibliotheken auf vier Etagen, die vom Kardinal Ratzinger besucht wurde und in seinen Lebenslinien, die er als Papst schrieb, Erwähnung fand. Die Führung gibt Ihnen Einblicke in die fast 100 jährige Geschichte vom Kloster in Geistingen.