gelesene Bücher, ....



... die ich mit Begeisterung las und die ich empfehlen möchte. Sie sind in der Reihenfolge aufgeführt, wie ich sie las.

beim Kauf

 

 

kostenlos, wenn es geliehen wird, event. Portokosten



Wer von den u.g. Büchern oder Heften sich eines ausleihen (Ausnahme*) möchte, der nimmt einfach mit mir Kontakt auf. Er oder Sie kann sich das Buch in meinem Atelier abholen und bitte innerhalb von drei Monaten zurückbringen. Ich verschicke auch die Bücher, wenn mir die Empängerin oder der Empfänger bekannt ist oder mit einem meiner Freunde in Deutschland. Schreibt mir eine Mail oder ruft mich an.


1. Die Liebe leben

Was Franz von Assisi anders machte

Der Franziskanerpater Richard Rohr erschließtdie Spiritualität des Franz von Assisi und seine Vorbildfunkktion für heutige Menschen. Franzz von Assisi geht es darum, sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen und uns selbst uns unseren Nächsten lieben zu lernen....

... besonders empfehlenswert.



2. Franz und Klara von Assisi

Eine Doppelbiografie von Niklaus Kuster, aus dem Grünewald Verlag, ISBN 978-3-7867-2801-6


3. JETZT

von Eckart Tolle, wurde mir von meinem Freund Mischa empfohlen.

„Du kannst nicht beides gleichzeitig sein, unglücklich und völlig präsent im Jetzt.“ – Eckhart Tolle


4. Die 3-Minuten-Bibel, wirklich eine Empfehlung sich 3 Minuten konzentriert Zeit für Gott zu nehmen, z.B. abends vor dem zu Bett gehen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln.

von Werner Tiki Küstenmacher, evangelischer Pfarrer


5. GOTT 9.0, - Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird -

Dieses Buch sollte jeder lesen, der mit der christlichen Sichtweise der Kirche und deren geistigen Vermittlung in der heutigen Zeit nicht konform geht. Das Bewusstsein über die spirituelle Entwicklung in der Institution Kirche ist stecken geblieben. Ein Buch, dass in jeden Religonsunterricht gelesen werden sollte.

Ein Bild der spirituellen Vergangenheit? Oder welches Gottesbild ist in mir?



6. Madeleine Delbrêl: Die andere Heilige

Diese Buch ist eine Empfehlung von Jutta Maier aus der Diözese Augsburg von der "Kiche unterwegs" im Schäferwagen. Madeleine Delbrel ist für Sie das Lebensvorbild.


7. Barfuß und Wild

Das Buch von Jan Frerichs möchte ich allen empfehlen, die Gott in der Natur und in sich finden möchten. Jan Frerichs konnte ich selbst kennen lernen auf einem Einkehrwochenende mit dem Franziskuskreis Attendorn. Siehe hierzu auch meine Beschreibung über den Schwellengang unter Spirituelles - Ruhe finden.

In diesem Vidio stellt Jan sein Buch selbst vor: ...youtube.com/watch?v=-U0stj_7dHs


8. Das Hirtenprinzip

Unter:

...randomhouse.de/leseprobe/Das-Hirtenprinzip-Sieben-Erfolgsrezepte-guter-Menschenfuehrung/leseprobe_9783442172184.pdf

finden Sie eine Leseprobe.



9. Wenn Gott sein Haus saniert - Divine Renovation

 Von einer bewahrenden zu einer missionarischen Kirchengemeinde von James Mallon (Autor)

Der Autor James Mallon reist auch in Deutschland und stellt sein Buch vor. Hier der Link zu einem Kurzvideo, Vorstellung des Buches in der Diözese Passau:

... podcast.de/episode/364761561/Wenn+Gott+sein+Haus+baut.+Pfarrgemeinde+mit+Zukunft./

Auch können Sie hier in ein Radiointerview hineinhören, das auf der Grundlage dieses Buch geführt wurde.

... youtube.com/watch?v=G6e3LVNALVo

Oder Sie schauen sich den Vortrag von James Mallon auf der Mehr 2018 in Augsburg an.

...youtube.com/watch?v=09blpxLQYSg


10. Menschen Führen mit Fanz von Assisi

Download
Buchinfo-Arens-Menschen-fuehren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.4 KB

11. Eucharistie erleben

Die Eucharistiefeier wird von vielen Menschen immer weniger verstanden oder sie finden keinen Zugang zu den wesentlichen Inhalten dieser Feier und können daher keinen Bezug zum Leben sehen. Das Buch von Leo Tanner will zum Verständnis und zum vertieften Erleben der Eucharistie hinführen. In Anlehnung an die Emmausgeschichte - einer urchristlichen Katechese der Eucharistie - wird Schritt für Schritt das eigene Leben mit den Riten der Eucharistie verbunden. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Einübung der Dankbarkeit.


12. Eine für alle

Mein Leben als Schäferin. Ein Buch für alle Menschen, die Gott überall sehen und fühlen, im Himmerl, auf der Erde, in den Tieren und Pflanzen und in sich selbst, im Herzen.

Wer sich wahrhaft mit Dankbarkeit, Gelassenheit, Tierliebe und /oder als Vegitarier mit der Natur und der Zukunft auseinander setzten möchte, sollte dieses Buch lesen.


Nähere Informationen geben auch die Berichte im Internet, "Die blaue Couch", "Das rote Sofa" und "Planet Wissen". Geben Sie bitte den Suchbegriff "Schäferin Ruth Häckh"ein.


13. Naht das Ende des Priestermangels?

Papst Franziskus hat die Menschen im Armazonas aufgerufen mutige Vorschläge zu machen. Im Herbst wird sich Papst Franziskus diesen Vorschlägen stellen.

Hier können Sie das Cover und die Inhaltsangabe einsehen.

....patmos.de/naht-das-ende-des-priestermangels-p-8955.html

bestellen Sie bitte über die Buchhandlung am Markt in Hennef



15. Spiegel des Lichts

 

 

 

Vor genau 800 Jahren schloss Franz von Assisi Freundschaft mit dem Sultan von Ägypten. Das Buch verdeutlicht biografisch und spirituell, was Franziskus bis heute zu einem Propheten des Miteinanders von Kulturen und Religionen macht. Die Heiligen Büchern der Weltreligionen sprachen von der Verwandtschaft aller Menschen. Perlen christlicher und islamischer Mystik ermutigen dazu, von anderen Religionen zu lernen. Zehn franziskanische Optionen zur Begegnung der Religionen ermutigen dazu, die multikulturelle und -religiöse Welt als Chance zu nutzen. Titel und Inhalt des Buches zeigen sich überzeugt, dass echte Religiosität Wege des Lichts weist. Keine Form von Fundamentalismus, Gewalt und Zwang ist inspiriert oder gottgefällig. Die Friedensgebete der Religionen in Assisi und die historische Erklärung von Abu Dhabi, die Papst Franziskus und Muhammad al-Tayyeb, höchste Lehrautorität des sunnitischen Islam, im Februar 2019 „zur Geschwisterlichkeit aller Menschen“ unterzeichneten, bestätigen in der heutigen Welt aus höchster Instanz, was Franziskus und al-Kamil damals anbahnten.


Kirche sollte flächendeckend ein Ort werden, an dem Menschen Unterstützung ihrer persönlichen spirituellen Entwicklung erfahren und ihre persönliche Empfindung feiern dürfen.